Pfarrei St. Katharina von Alexandrien, Pinneberg


Kirchenvorstand


Was ist Aufgabe des Kirchenvorstandes?

Der Kirchenvorstand ist das für die Verwaltung des Vermögens, also für die finanziellen Angelegenheiten zuständige Gremium innerhalb der Pfarrei. Die Arbeit im Kirchenvorstand ist wesentlich von Finanz- und Rechtsfragen geprägt. Das breite Spektrum der im Kirchenvorstand zu behandelnden Angelegenheiten wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, worin das Vermögen unserer Pfarreien besteht und wofür es verwendet wird. Wir sind im Besitz von Grundstücken und Gebäuden, wir unterhalten Mietwohnungen usw. In Pinneberg sind wir Träger eines Kindergartens, der Personal und finanzielle Mittel benötigt. Hier ergeben sich Verwaltungsaufgaben, müssen Verträge geschlossen und rechtliche Vorgaben berücksichtigt werden. Und schließlich gibt es im eigentlich seelsorglichen Bereich des Wirkens unserer Gemeinden Projekte und Initiativen, zu deren Durchführung geldliche Mittel erforderlich sind.


Rechtsgrundlagen für die Arbeit des Kirchenvorstands sind das Kirchenvermögensverwaltungsgesetz (KVVG) und die Geschäftsanweisung für Kirchenvorstände in der Erzdiözese Hamburg (GAKi), die Sie hier herunterladen können.


Wer vertritt die Pfarrei in diesem Gremium?

Mitglieder des Kirchenvorstands: Der Kirchenvorstand unserer Pfarrei wird gebildet aus 9 direkt „gewählten Mitgliedern", dem Pfarrer und den in der Pfarrei tätigen Geistlichen als „geborenen Mitgliedern" und einem vom Pfarrgemeinderat gewählten „Vertreter des Pfarrgemeinderats".

(zuletzt aktualisiert: 20.02.2015)


Techn. Hilfe      Impressum&Datenschutz      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück